+41 43 244 31 00

Anlageklasse Infrastruktur Equity - Petr Rojicek im Interview

Interview Petr Rojicek & Christian Becker – Investitionen in Infrastruktur Equity sind für Anleger aus verschiedenen Gründen interessant. Einerseits ist der Investitionsbedarf weltweit enorm: Gemäss einer Studie von McKinsey müssen bis 2030 jährlich weltweit knapp 3 Billionen EUR für Infrastruktur aufgewendet werden, um mit dem erwarteten Wirtschaftswachstum Schritt zu halten. Weiters bieten Infrastrukturinvestitionen attraktive risikoadjustierte und inflationsgeschützte Renditen mit stabilen, laufenden Erträgen aus langlebigen Sachwerten. Schliesslich weisen sie eine geringe Korrelation zu anderen Anlageklassen (Aktien, Anleihen, Immobilien, etc.) und dem Konjunkturzyklus auf und eine vergleichsweise niedrige Volatilität der Zahlungsströme. Berechenbarkeit und Diversifikationseffekte sind für Investoren somit starke Argumente für die Anlageklasse Infrastruktur. Gerade im Niedrigzinsumfeld bieten Infrastrukturanlagen eine attraktive Alternative etwa zu Staatsanleihen. Aufgrund ihrer Charakteristika sind Infrastruktur Equity Anlagen hervorragend für Pensionseinrichtungen und Versicherungen geeignet.

Karriere